Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:smi:telegramme

SMI Telegramme

Mikrokontroller.net Beitrag
Die Telegramme können unterschiedlich lang sein und haben folgenden Aufbau

Adresse:

Bit 7 6 5 4 3 2 1 0
Bemerk. Typ Adressetyp ID
Wert 22 21 20 20 23 22 21 20
  • Typ
    • 1: Diagnose
    • 2: Fahrbefehl
    • 3: Positionsabfrage
  • Adresstyp
    • 0: Hersteller ID
    • 1: Motor ID
ID Hersteller
0 Alle
1 Alcatel
2 Becker
3 ELERO
4 SELVE
5 Stele
6 Vestamatic

Adresserweiterung

  • Wenn nur bestimmte Hersteller oder mehrere Motoren gleichzeitig angesprochen werden sollen. Das erste Byte wird dann der Hersteller gesendet
Bit 7 6 5 4 3 2 1 0
Byte1 1 1 1 0 0 0 0 0
Byte2: Motor ID 16 15 14 13 12 11 10 9
Byte3: Motor ID 8 7 6 5 4 3 2 1
  • Beispiel: Motor 16,5 und 2:
    • 0xC0 0x80 0x12

ID setzen

  • Motoren werden immmer mit ID=0 ausgeliefert. Nach der Motorsuche werden die IDs von 15 herunter bis 1 vergeben Über Diese ID können die Motoren am SMI-Bus angesprochen werden. Wenn schon alle IDs bis 1 vergeben wurden behält der letzte Motor die ID 0. Über diese ID können an jedem SMI-Bus also 16 Motoren angesprochen werden.
Bit 7 6 5 4 3 2 1 0
Byte1 0 0 1 1 1 1 0 0
Byte2: Motor ID 23 22 21 20
  • Beispiel: ID zurücksetzen
    • 0x3C 0x00

Befehl:

Bit 7 6 5 4 3 2 1 0
Bemerk. Erweiterung Datenbytes ??? ??? Befehl
Wert 20 21 20 22 21 20
  • Erweiterung
    • 0: keine weiteren Daten
    • 1: weitere Daten (Tuchstraffung 6°: 0x22 0x06???)
  • Befehl
    • 0: Stop
    • 1: Hoch
    • 2: Runter
    • 3: Positon1
    • 4: Position2
    • 5: Position anfahren
  • Datenbytes
    • 1: Relative Position (0x00-0xff | 0-512° )
      • Winkel Hoch (8Bit Winkel [°])
      • Winkel Runter (8Bit Winkel [°])
    • 2: Genaue Positionen (0x0000-0xffff | 0-100%)
      • Position1 speichern (16Bit Position [%])
      • Position2 speichern (16Bit Position [%])
      • Position anfahren (16Bit Position [%])

Prüfsumme:

Es werden alle Bytes addiert. Aus der Summe wird das Zweierkomplement gebildet (Negieren und +1)
Beispiel: Motor 12 Hoch (0x5C 0x01):

Addition:
0x5C + 0x01 = 0x5D
1er Komplement:
! 0x5D = 0A2
0xA2 + 1 = 0xA3
Ergebnis:
0x5C 0x01 0xA3

Antwort:

  • Die Antwort besteht aus mindestens einem bis fünf Byte(s) (Diagnose mit Motor ID)
    • Bestätigung | ACK (0xff)
    • Negative Bestätigung | NACK (0xE0?)

Beispiele

Motor 12 Hoch:       > 5C 01 A3       < FF
Motor 12 100° Hoch:  > 5C 21 64 1F    < FF
Motor 12 Pos 50%:    > 5C 45 7F FF E1 < FF
Diagnose alle Herst: > 20 00          < E0
Diagnose Motor 1:    > 31 00 CF       < FF FF FF E0 FF (alle stehen)
Diagnose Motor 1:    > 31 00 CF       < FF E0 FF FF FF (mind. 1 Motor läuft (ja, 1 nach AUF)
Diagnose Motor 1:    > 31 00 CF       < FF FF E0 FF FF (mind. 1 Motor läuft (ja, 1 nach AB)
Motor Suchlauf:
Suchlauf 1: > 24 7D ID ID ID ID XX    < FE FE FE C0 C0 (mind. 1 Seriennummer passt, Motor mit ID vorhanden)
Suchlauf 1: > 24 7D ID ID ID ID XX    < FE FE FE C0 FF (mind. 1 Seriennummer passt. kein Motor mit ID vorhanden)
Suchlauf 1: > 24 7D ID ID ID ID XX    < FF E0 FF FF FF (mind. 1 Seriennummer ist kleiner)
Suchlauf 1: > 24 7D ID ID ID ID XX    < FF FF E0 FF FF (mind. 1 Seriennummer ist größer)
wiki/smi/telegramme.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/15 12:10 von ingof